Am Gewinghauser Bach

Bünde/Ennigloh

Das Projekt:

Eine Wiese nördlich des Gewinghauser Baches soll in ein Schilffeld umgewandelt werden. Dazu wird eine geschwungene Flutmulde (Umflut) nördlich des Baches angelegt, um dem Wasser mehr Raum zu geben und damit die Fließgeschwindigkeit zu verlangsamen.

Die Fläche zwischen Bach und Umflut sowie die Wiesenfläche nördlich der Umflut sollen tiefer gelegt werden.

Im Osten wird die Wiesenfläche von einem Schilfstreifen begrenzt. Schilfrhizome aus dem Schilfgürtel sollen in die tiefergelegte Wiesenfläche eingebracht werden, so dass allmählich – auch durch Selbstvermehrung der Rhizome – die Wiese zu einer Schilffläche wird. Dadurch wird der Wasserabfluss z. B. bei Hochwasser verlangsamt und es entsteht ein Lebensraum für zahlreiche Organismen, die an diese Bedingungen angepasst sind.

Das Planungsverfahren seitens der Verwaltung (Stadt Bünde, Kreis Herford) befindet sich in der Endphase.

Zurück